Salon Dahlmann

19.09.2015 - 31.10.2015

MATTI KUJASALO
BETWEEN ORDER AND ENTROPY

kuratiert von Susanna Luoto

Eröffnung: Montag, 14. September 2015, 18-21 Uhr

poster RZs

 

Man könnte Matti Kujasalo als lebende Legende bezeichnen – sein Karriere führt der 1946 geborene seit fast 5 Dekaden erfolgreich und mit zurückhaltender Bescheidenheit fort. Seine systematische konstruktivistische Kunst entsagt jeglicher Kategorisierung und macht ihn somit zu einem der weltweit bekanntesten finnischen Künstler.

Der Salon Dahlmann freut sich besonders, einen gehaltvollen Querschnitt durch Kujasalos Oeuvre von 1978 bis 2015 – mit Schwerpunkt auf das Schaffen im 21 Jahrhundert mit den neuesten Werken - zu präsentieren.

Kujasalos Kunst könnte man als extrem strukturiert, pur und logisch definieren – doch dies gilt nur auf den ersten Blick. Die eingehende Betrachtung schwächt die Vernunft des Auges und lässt der Faszination freien Lauf. Kujasalos Werke – vom Abgrund des schwarzen Raumes hinein in die unruhige Bewegung der Partikel – schwanken zwischen Ordnung und Entropie.

Matti Kujasalo stellte in zahlreichen Ausstellungen führender europäischer Galerien und Museen aus, darunter in Frankreich, Italien, Deutschland, Schweiz und Ungarn. Seine Arbeiten befinden sich in Sammlungen der Albertina, Wien, des Arithmeum, Bonn, des Forum Konkrete Kunst Museum in Erfurt, des Joseph Albers Museum, Bottrop sowie in vielen privaten Sammlungen in Europa und den USA.

Kujasalo vertrat Finnland 1980 bei der Biennale von Venedig und war Direktor der Kunstakademie in Helsinki von 1983 bis 1988.

 

 

Öffnungszeiten:

jeden Samstag, 11:00 - 16:00 und auf Anfrage

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: info(at)salon-dahlmann.de